Wasserhaushalt

Das Gelände des heutigen STAFF Landschaftsparks konnte aufgrund der langjährigen einseitigen, intensiven landwirtschaftlichen Nutzung und des starken Gefälles größere Wassermengen nicht mehr speichern. Dadurch floß das Wasser bei starken Gewittern nahezu ungebremst in Richtung der angrenzenden Wohngebiete; durch den dabei entstehenden hohen Wasserdruck war in solchen Situationen das Kanalsystem überlastet.

Wasserrückstaubecken im STAFF Landschaftspark
Foto Gerhard Wellmer

Im Zentrum des Parkgebietes konnte durch die umgesetzten Maßnahmen eine erhebliche Verbesserung der Situation erreicht werden; aber in den anderen Bereichen muß weiterhin daran gearbeitet werden. Die bei Gewittern entstehenden großen Wassermengen werden am nordwestlichen Rand der Rigolen (langgezogene Gräben, die das Wasser aufnehmen) und im Parkzentrum durch das Rückstaubecken zurückgehalten, wodurch sie allmählich versickern und verdunsten können. Gleichzeitig entstehen an den Rückstaubecken besonders günstige Bedingungen für Pflanzen, die ein feuchte Umgebung benötigen. Die Artenvielfalt im Landschaftspark wird hierdurch zusätzlich begünstigt. Im Jahr 2007 wurden in Zusammenarbeit mit der Stadt Lemgo weitere Regenrückhaltebecken am südlichen Rand des Parks errichtet.

Rückstaubecken im Februar 2004
Foto Gerhard Wellmer