Von Arp zu Warhol

Ausstellung in der Bielefelder Kunsthalle vom 24. Oktober 1999 bis zum 9. Januar 2000

 

Text aus dem Faltblatt zur Ausstellung:

   
   
  Faltblatt zur Ausstellung:
Von Arp zu Warhol
 
   

Die STAFF STIFTUNG, Lemgo hat in den letzten Jahren Kunst des 20. Jahrhunderts für die Kunsthalle Bielefeld erworben. Am Anfang standen Einzelwerke und Werkgruppen von Edvard Munch, Man Ray, Andy Warhol, Robert Longo und Matthew Barney. 1998 folgten zwei bedeutende Beispiele des frühen Picasso. In diesem Jahr waren Zukäufe einer späten Bronze von Max Ernst – Mon ami Pierrot von 1974 – und eines herausragenden Holzreliefs von Hans Arp möglich.

Langsam und stetig formen diese Werke ein Ensemble, das die seit 1950 gewachsene Sammlung der städtischen Kunsthalle Bielefeld umfassend bereichert. Im Dialog mit dem Eigenbesitz des Hauses stellt die STAFF STIFTUNG nun erstmals das gesamte Ensemble der Dauerleihgaben vor. Sie stehen der neu gegründeten Kunsthalle Bielefeld, Gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH von 1999 an für mindestens 5 Jahre zur Verfügung.

Hans Arp, Fleur miroir   Max Ernst, Mon ami Pierrot